Wählen
Sie aus:
Hund
Auswahl Hund
Katze
Auswahl Katze
Pferd
Auswahl Pferd
QUICK FINDER
Finden Sie hier schnell und einfach die idealen
Produkte für Ihr Tier mit unserer
Kundenreferenzen
Kundenzufriedenheit hat einen Namen

Hier finden Sie Erlebnisse und Erfahrungen, die Menschen und Familien mit Ihren Liebsten erlebt haben. Teilen Sie doch auch Ihre Geschichte zum Thema "richtige Ernährung" mit anderen Tierliebhabern.

ARAS bedankt sich für das rege Interesse an diesem Thema und ganz herzlich für all die netten und interessanten Geschichten, die bisher eingesendet wurden. Vielen Dank!

Ostsee - Sienchen & Stienchen

Karin R.:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir und auch unser Nachwuchs "speisen" seit 10 Jahren die nahrhaften und schmackhaften Menues von ARAS (täglich 300 g).
Das hat dazu geführt, dass wir satt - schlank und fidel in unserem hohen Alter sind.
Lob und Dank aber auch unserer Futter-Betreuerin, Frau Mehnert aus Chemnitz.
Pünktlich und zuverlässig ist unser Futter bereit. Es wird nachgeliefert und zugeschickt - alles nach Wunsch. Wir sind nämlich keine einfachen Kunden. Jedes Jahr am 1. Mai verreisen wir in unserer großen Strand-Reisetasche für 6 Monate kostenfrei mit der Deutschen Reichsbahn nach Seebad Ahlbeck.
Hier freuen sich die Einheimischen und die vielen Gäste über uns, und an anderen Hunden zum Spielen fehlt es nicht. Viele staunen über unser Alter. Leider verschenkt unsere Hunde-Mutti viel zu oft von unserem schönen Futter an andere Hunde-Kinder. Sie will erreichen, dass alle Hundchen so schönes Futter bekommen.
Viele Grüße von der Ostsee von
Sienchen mit Stienchen und Frauchen Karin R.

________________________________________________________________________________________________________________________

Mit ARAS habe ich eine Top-Figur bekommen. Am leckersten sind die Hundekekse am Liefertag. 
Vielen Dank an ARAS.
Die Hundebesitzerin von Kiwa und Loa

________________________________________________________________________________________________________________________

Gino liebt ARAS für heute und immer – drum missen will er´s nimmer. Wir danken für die liebe Betreuung!
Gino und Karin Michaeli

________________________________________________________________________________________________________________________

Bin 14 Jahre bei ARAS, unsere Cocker fressen diese Menüs mit einer Leidenschaft, dass es immer noch mehr sein könnte. Vielen Dank für die sehr gute Betreuung, denn unser Frischdienst ist immer für uns da!
Tausend Dank Varina und Alegra

________________________________________________________________________________________________________________________

Seit ich ARAS füttere geht es meinem Dackel Nicky sehr gut. Er litt vorher unter Magen-Darm-Störungen. Danke ARAS.
Karin Bauna + Nicky

________________________________________________________________________________________________________________________

Seit vielen Jahren werden wir so liebevoll betreut und verwöhnt. Unser Barko freut sich immer auf die tollen Leckerlies und will ARAS nie missen. Vielen Dank!
Frau Jurchen und Barko

________________________________________________________________________________________________________________________

Martina D., Herschbach
Hallo Aras!
So jung und fast schon ein Champion ... Hallo, ich bin eln elnjähriger Miniature-Bullterrler Eigentlich wollte mein Frauchen keinen Bully mehr zu sich nehmen, mein Vorgänger war oft krank, hatte massive Hautprobleme wie Allergien, Ekzeme, stumpfes Fell. Aber Frauchen sagt: Einmal Bully, immer Bully; und so kam ich ins Haus, fast gleichzeitig mit mir der nette Mensch, der immer ARAS mitbringt.
Ich wurde konsequent damit gefüttert (was mir übrigens geschmackmäßig sehr recht ist!!) und das Ergebnis: Ich bin ein toller Kerl! Auf meiner ersten Ausstellung in Dorsten am 7. Mai gewann ich in der Jugendklasse den 1. Platz, wurde BOB (Best of Breed = Rassebester) und in der anschließenden Trophy Show (waren nur geladene Champions und ich!) wurde ich RUNNER UP (das ist so was wie Aufsteiger des Jahres, sagt Frauchen). Wir gingen dann mit diesen 4 glänzenden silbernen Dingern heim, die Ihr auf dem Foto seht.
Frauchen meint: !! ARAS macht Champions !!
tschüß, Euer CANDY

________________________________________________________________________________________________________________________

Seit 13 Jahren füttere ich meine Hunde mit ARAS, danke für die liebevollen, gesunden Mahlzeiten, die sie durch ARAS bekamen.
Josie + Charly

________________________________________________________________________________________________________________________

Gesund zu bleiben mit ARAS ist doch klar, dass es auch so gut schmeckt ist wunderbar. Danke ARAS.
Gino

________________________________________________________________________________________________________________________

Theo hatte Darmprobleme. Seit ich ARAS füttere ist alles ok. Vielen Dank für die super Betreuung.
G. Schaak

________________________________________________________________________________________________________________________

Seit mehr als 5 Jahren sieht sich unser Rowdy als Spezialist für ARAS Produkte. Unverändert ist sein Urteil: Klasse! Insbesondere die vegetarischen Leckerlis haben es ihm angetan, da er dabei nicht auf seine Figur achten muss. Auch wir sagen daher: Prima, weiter so.
Familie S.

________________________________________________________________________________________________________________________

Unserem Ernie schmeckts wieder. Dank ARAS geht es ihm inzwischen wieder besser.
Matthias M.

________________________________________________________________________________________________________________________

Angelika W.:
Hallo liebe ARAS - Freunde!
Ich bin ein West Highland White Terrier und heiße TESSY.
Am 03.01.2006 werde ich 16 Jahre alt. Trotz meines hohen Alters fühle ich mich "Pudelwohl". Der Grund für meine Gesundheit ist das gute Futter von ARAS, das ich seit 14 Jahren von meinem Frauchen und Herrchen bekomme.
Das Futter geht uns nie aus, weil wir von unserem Lieferanten Herrn Laag aus Wuppertal ganz nett und pünktlich betreut werden.
Liebe Grüße
TESSY

________________________________________________________________________________________________________________________

Ingrid F.:
Liebe Firma ARAS,
wir sind zwei Pudeldamen – schwarz und weiß – wünschen Ihnen und allen Mitarbeitern ein gesundes neues Jahr. Wir genießen seit ca. zwei Jahren Ihre Produkte. Die von Ihnen hergestellte Tiernahrung schmeckt uns vorzüglich und wir gedeihen prächtig. Auch werden wir alle 4-5 Wochen pünktlich von Ihrem Mitarbeiter, Herrn Faust, mit dem gewünschten Futter versorgt. Es gibt dann auch immer ein Leckerli extra von ihm.

________________________________________________________________________________________________________________________

Jenni - eine Liebe begann

Jenni - eine Liebe begann.
Wieder einmal war ich gerade in unserem Tierheim, um eine Futterspende abzugeben, als Jenni ankam. Sechs Wochen alt, ein kleines, verängstigtes, zitterndes Hundebaby, Viel zu früh von der Mutter weg, Zwischenstation bei einer kinderreichen Familie, Endstation Tierheim!
Diesen Hundeblick werde ich nie vergessen! Doch ich musste noch fünf Tage warten, bis Jenni bei uns einziehen durfte. Zur Begrüßung gab es ein Kuscheltier, was ich am Körper getragen hatte, bis Jenni kam. Ihr Körbchen stand neben meinem Bett und das Kuscheltier und ein in ein Handtuch gewickelter tickender Wecker waren ihre Begleiter in den nächsten Wochen.
Mit viel Liebe und Geduld gewann ich Jenni's Vertrauen. Leider machte sie mir gesundheitlich große Sorgen. Ständig wurde sie von Durchfall und Erbrechen geplagt. Nach einiger Zeit kamen noch starke Hautreizungen, Augen- und Ohrenentzündungen hinzu. Die Odyssee bei den Tierärzten begann. Jenni entwickelte sich zu einem Allergiehund. Im Laufe der Zeit wurden Allergien auf Konservierungs- und Farbstoffe, Trockenfutter und Hausstaubmilbe festgestellt. Sie verweigerte immer häufiger die Nahrung. Der Verzweiflung nahe, empfahl mir ein Bekannter die ARAS-Tiernahrung. Natürlich war ich skeptisch und auch ein wenig ängstlich, aber Jenni belehrte mich eines Besseren. Der freundliche ARAS-Berater kam und Jenni nahm das Futter an. In wenigen Wochen besserte sich ihr Zustand deutlich. Kein Haarausfall, die Entzündungen gingen zurück, Magen- und Darmprobleme verschwanden. Heute bin ich ein glücklich mit einem gesunden, vitalen Hund.
Das Futter von ARAS hat mich restlos überzeugt. Danke ARAS!
Mit freundlichen Grüßen
Marina A. + Jenni

________________________________________________________________________________________________________________________

Ich habe im Supermarkt mein Katzenfutter sonst gekauft, aber die Qualität ist nicht gut, da im Katzenfutter überall Zucker drin ist, was schädlich für die Katze ist. Das Fell ging aus bei meiner Katze und ich machte mir Sorgen bis ich in der Freien Presse eine Anzeige von ARAS fand, die ich ausfüllte und abschickte. Eines Tages kam Herr Lässig zu mir, mit Proben. Ich bestellte auch, aber mein Katzenmädchen wollte das Futter nicht, bis ich einen kleinen Kater mir noch holte, denn gemeinsam schmeckt es besser, was man jetzt sieht.
Die Futternäpfe sind nach jeder Mahlzeit leer und sie freuen sich immer auf mehr.
Denn ARAS ist prima, gut fürs Fell und Wohlbefinden, habe es auch schon weiter empfohlen, aber vielen ist der Preis zu teuer. Man sagt aber, fühlt sich die Katze wohl, ist der Mensch auch glücklich.
Mit freundlichen Grüßen
Monika T.

________________________________________________________________________________________________________________________

Claus H.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ihre Bemühungen um Hunde aller Rassen ist so einmalig, dass ich Ihnen nun auch einmal auf diesem Weg meinen Dank aussprechen möchte.
Erinnern sie sich bitte an die Zeit zurück, als ich den Produkten von ARAS noch skeptisch gegenüber stand und es lediglich ausprobieren wollte.
Damals hatte ich die Idee, das ARAS Futter nur einmal am Tag zu füttern, und den weiteren Bedarf durch billiges Trockenfutter zu ergänzen. Der Effekt war, dass meine Hunde nicht nur ziemlich stinkig verdauten und gelegentlich Gasbomben in den Raum stellten, die kaum auszuhalten waren; sie waren auch, vereinfacht gesagt, nach kürzester Zeit so aufgebläht, dass mein Tierarzt mich ernstlich ins Gebet nahm.
Chilli hatte eigentlich immer mit der Haut Probleme, damit meine ich, dass sie sich ständig kratzte, ohne dass ein wirklicher Grund sichtbar gewesen wäre. Diese Kratzerei führte hinter den Ohren zu ständig dünnen Fellstellen, und das sah ziemlich räudig aus. Nicht einmal der Tierarzt konnte richtig helfen, denn die Salben die ich bekam, landeten nach kürzester Zeit in Chillis Magen und verblieben nicht auf der Haut!
Die Erleuchtung kam während einer zweiwöchigen Abwesenheit, als ich meine Hunde zur Betreuung meinen Eltern¸ bergeben habe. Ich vereinfachte die Fütterungsregel so, dass ich meine Mutter anwies, ihnen jeweils pro Tag auf 2 Mahlzeiten verteilt ca. 20 dag gemischt mit C-real oder ein paar trockenen Spiralnudeln zu füttern.
Zurück aus dem Urlaub begegneten mir zwei austrainierte, ausgeglichene Hunde, deren Fell glänzte. Chilli kratzte sich nicht mehr andauernd. Ihr Fell war erholt, und auch die gelegentlichen Gasbomben gehörten der Vergangenheit an.
Heute bin ich überzeugt, dass das alleinige Füttern von ARAS alle Probleme beseitigt hat. Die Gewichtsprobleme sind verschwunden, die Hunde sind wesentlich gelassener, ohne, dass sie an Temperament verloren haben. Ich finde es wirklich an der Zeit, Ihnen für die Bemühungen um meine beiden Hundis meinen Dank auszusprechen. Sie haben sich wirklich Mühe gemacht, mich unverbesserlichen "Besserwisser" von der Qualität und den Vorteilen von ARAS zu überzeugen und letztlich Erfolg gehabt.
Heute füttere ich nur noch ARAS und dazu wie beschrieben gelegentlich ein paar harte, trockene Spiralnudeln, um ihnen den Freßspass zu erhöhen; vielleicht noch ein zwei Keksi (natürlich auch nur die von Ihnen) und das war es auch schon. Ich muss mich um nichts mehr kümmern, das Futter wird pünktlich immer für einen Monat geliefert und die großen Trockenfutter-Säcke, die im Sommer häufig von Lebensmittelmotten heimgesucht wurden, gehören der Vergangenheit an.Ich freue mich, wenn sie meine Geschichte dazu verwenden können noch mehr Hunde mit dem wunderbaren Futter beglücken zu können.
Mit freundlichen Grüßen
Claus H.

________________________________________________________________________________________________________________________

Gina

Unser Leben mit Gina und ARAS
Am 26.03.2001 fuhren mein Mann und ich in ein Grazer Tierheim, um uns, nach reichlicher Überlegung, einen kleinen Hund heimzuholen. Wir wurden nicht fündig, aber über die Vermittlung des Tierheimes erfuhren wir von einem kleinen Hund, der demnächst ins Heim sollte. Wir fuhren zur angegebenen Adresse und da sahen wir sie - ein kleines, semmelbraunes Pekinesen-Fräulein, ca. 5-8 Monate alt, ohne Impfung, nicht angemeldet etc. Sie wurde uns wortlos gleich an der Tür übergeben, und es war von allen Seiten Liebe auf den ersten Blick. Nach Tierarzt, Tierhandlung und allem, was man als Hundebesitzer so braucht, ging es nach Hause. Unsere Gina - so nannten wir sie, tat, als sei sie schon immer bei uns gewesen. Von nun an ging es 3 Mal täglich bei jedem Wetter zum Spazieren; wir taten es gerne und waren stolze Hundebesitzer. Nur dieser ständige Haarausfall bei Gina war für uns eine gewaltige Umstellung. So wurde nach dem täglichen Bürsten die ganze Wohnung gesaugt, denn es lagen überall Hundehaare. Kurze Zeit später fing sich Gina auch zum Kratzen an, welches immer schlimmer wurde. Wir gingen von Tierarzt zu Tierarzt. Der eine sagte etwas über Eiweißallergie, der andere was von Hautproblemen. Es gab Spritzen und Tabletten - es wurde besser, aber nicht gut.
Anfang September 2001 gingen wir mit Gina zum Hundefriseur. Eine ARAS Beraterin, die gerade den Friseur mit Futter belieferte, gab uns eine kostenlose Probepackung der ARAS Hunde-Fertig-Menues. Sie erklärte uns, was ARAS alles für sich hat und meinte, das Kratzen und der Haarausfall würden aufhören, wenn wir ARAS Futter geben. Wir waren sehr skeptisch und wollten manches nicht so recht glauben.
Doch wir probierten es. Mitte September kam dann Frau Kopp und brachte uns die erste Monatsration mit 15 verschiedenen Menues. Nach ungefähr 14 Tagen stellten wir fest, Gina kratzte sich kaum noch; 3 – 4 Monate später hörte auch der Haarausfall auf, Ginas Fell wurde seidig weich und glänzend.
Heute zweieinhalb Jahre später freuen wir uns schon jeden Monat auf unsere liebe Frau Kopp, die viele leckere Dinge von ARAS mitbringt, und uns auch immer mit guten Ratschlägen zur Seite steht. Heute können wir sagen, wir waren damals im September zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Danke an Frau Kopp und Danke ARAS!
Herrl & Frauerl G. und Gina

________________________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,
unser Kater Felix (12 Jahre) erkrankte vor ca. 2 Jahren an chronischer Enddarmentzündung. Trotz diverser Untersuchungen und Medikamente verschlimmerte sich im Februar 2003 sein Zustand. Nach dem Versuch mit Depotspritzen suchte ich nach einem Futter ohne jegliche Zusätze. Durch Zufall fand ich eine Anzeige im Telefonbuch „ARAS Frischdienst Tiernahrung“. Einige Tage später besuchte mich Ihr Händler Herr und Frau Schedel aus Germering. Ich schilderte den Fall und wurde sehr gut beraten. Ich habe seither meine beiden Katzen Felix und Pussi (8 Jahre) auf Ihr Futter ARAS V-plus, Reis-Mix und Trockenfutter Tretinos umgestellt. Bei Felix ist inzwischen eine deutliche Besserung eingetreten und er hat wieder an Gewicht zugelegt. Beide Katzen sind jetzt gesund, fit und haben ein seidenweiches, glänzendes Fell. Ich werde meine positiven Erfahrungen gerne im Bekanntenkreis weiter geben.
Mit freundlichen Grüßen
Brigitte W.

________________________________________________________________________________________________________________________

Hallo - Darf ich mich vorstellen,
mein Name ist Rufus.
Vor gut zwei Jahren erblickte ich (Bernhardiner/Dalmatiner - Mischling) die aufregende Hundewelt. Ich wurde auf' einem Bauernhof geboren und bin nach kurzer Zeit im Tierheim Feucht aufgenommen worden. Drei Tage später bekam ich ein liebevolles Zuhause. Dort war ich dann so richtig „happy“. Nur Futter wollte mir oftmals nicht so recht schmecken. Frauchen und Herrchen verzweifelten langsam mit mir. Sie probierten „Dies und Das“.
Bis eines Tages in Feucht ein Tierheim-Fest stattfand und Rufus die Aras-Welt entdeckte. Dort bekam er seine erste Kostprobe am Aras- Verkaufsstand. Es schmeckte ihm so gut, dass er fast die Alu-Dose mit verschlang. Doch bei diesem Vorgeschmack wollten wir es nicht lassen. Seit dem ist unser Rufus ein begeisterter Aras-Kunde. Sein Leibgericht: Wild.
Gruß
Sandra L.

________________________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Herren,
Eine kurze Danksagung an ARAS.
Wir zählen nun schon seit 1 1/2 Jahren zu der immer größer werdenden Gemeinde der ARAS- Liebhaber. Das hat aber eine leidvolle Vorgeschichte Vor ca 2 Jahren entschlossen wir uns, unsere Familie um ein Mitglied zu verschönern. Die Entscheidung fiel einstimmig fur "Lisa". Lisa ist jetzt ein zweijähriges Mischlingsmädchen von blonder Gestalt. Sie hat zwei wunderschöne große, braune Augen und eine immer gesund feuchte, schwarze Nase. Sie ist schon 52 cm groß und hat immer große Freude, wenn sie uns bei Wind und Wetter "Gassi fuhren" darf. So fröhlich und ausgelassen war sie nicht immer. Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten, es lag am Futter. Es hat lange gedauert, bis sie uns klarmachen konnte, daß sie endlich etwas schmackhaftes, vollwertiges in ihrem Napf sehen wollte. Wie alle "Eltern" waren wir verzweifelt, bis wir endlich auf das Ei des Columbus stießen. Das Zauberwort heißt" ARAS" Vollwertnahrung.
Natürlich sind alle "Eltern" erst einmal vorsichtig, wenn eine neue "Wundernahrung" in den Fress-Napf kommt. Jedoch für uns war ARAS die letzte Hoffi1ung. Wir probierten vorher viele andere Futtermittel aus, bis wir durch einen glücklichen Zufall zu ARAS kamen. Lisa war ihre Fast-Food- Trockenfutter nämlich leid. Außerdem litt sie seit einiger Zeit unter Mangelerscheinungen. Sie hatte ein glanzloses Fell, trockene Haut, verlor übermäßig viele Haare, war abgeschlagen und matt. Wir wählten die "Zauber Hotline" von ARAS und am anderen Ende meldete sich eine optimistische, ehrliche Stimme. Wir riefen Alarm, und ruckzuck am nächsten Abend schon, war das "Zaubermittel" in Lisa's Fressnapf. Das war Weihnachten 1993 - fur uns eine schöne Bescherung. Nach und nach verschwanden Lisa' s Mangelerscheinungen und sie hat sich zu einem munteren Hundemädchen, voller Elan und gesundem "Outfit" entwickelt. An dieser Stelle bedanken wir uns und vor allem "Lisa" fur die super Betreuung durch Frau van Afferden von der ARAS-Crew. Zu dem Wort "Zaubermittel", unsere Aras - Lieferantin hört diesen Begriff zwar nicht so gerne, sie sagt: "Aras ist einfach eine gesunde Ernährung." Aber für uns persönlich ist die positive Veränderung bei unserer Lisa eben wie Zauberei!
Mit freundlichen Grüßen
Friedhelm F.

________________________________________________________________________________________________________________________

Hallo Aras!
Ich besitze eine fünfzehn Monate alte Collie-Hündin, die ich seit ihrer elften Woche mit ARAS füttere. Dabei habe ich mich genau an die, vom Lieferanten angegebenen, Fütterungsempfehlungen gehalten. Darüberhinaus habe ich bis zum Einsetzen des Zahnens dem Futter täglich Kalk zugefügt. Mein Hund hat sich seither sehr gut entwickelt. Sie hat eine sehr gute Verdauung und ein ausgesprochen schönes Fell. Da gerade Collies häufig unter Futtermittelallergien leiden, bin ich froh ein so gut verträgliches Futtermittel gefunden zu haben.
Aus den von mir gemachten Erfahrungen kann ich ARAS sehr empfehlen. Mein Hund hatte bisher keine Krankheiten, die auf das Futtermittel zurückzuführen waren, weshalb auch mein Tierarzt mir geraten hat, weiterhin ARAS zu füttern. Das Überangebot an verschiedenen Fertigfuttern macht es den Hundehaltern oft schwer, sich zu entscheiden. Ich habe meinen Entschluss ARAS zu füttern nicht bereut und habe dafür folgende Gründe:
1. mein Hund frisst sein Futter innerhalb kürzester Zeit,
2. die ausgeschiedenen Kotmengen sind sehr gering und
3. mein Hund ist offensichtlich gut ernährt.
Gruß
Heidrun H.

________________________________________________________________________________________________________________________

Liebe Leute bei ARAS!
Wir haben "Aaron" - einen Schäfer-Labrador-Mischlingsrüden, vor 4 Jahren aus dem Tierheim geholt. Er war damals ca. 10 Wochen alt. Er lebte sich großartig bei uns ein, war lebhaft, manchmal übermütig, um nicht schlimm zu sagen, konnte nur sehr schwer folgen und war immer hungrig. Kurzum ein Hund, wie wir uns immer einen gewünscht hatten. Im Alter von etwa 8 Monaten wurde das, unserer Ansicht nach, und auch der des Tierarztes, gesunde Tier immer ruhiger, nahm an Gewicht ab und verlor massenhaft Haare. Sein Futter, das er immer brav gefressen hatte, schaute er nicht mehr an. Wenn er etwas fraß, kam es ihm nach einiger Zeit wieder hoch. Der behandelnde Arzt versuchte dies, versuchte das, mit dem Erfolg: "Aaron" ging es immer schlechter. Der Zufall wollte es, daß uns einmal bei einem Einkaufs-Center ein ARAS-Gutschein überreicht wurde. Nachdem wir schon alles erdenkliche ausprobiert hatten, jedes im Supermarkt verfügbare Futter an "Aaron" zu verfüttern versuchten und auch die diversen Behandlungen und Futter-Empfehlungen des Tierarztes keine wirkliche Besserung brachten, versuchten wir mit diesem Gutschein um eine Futterprobe.
Ein sehr netter Mitarbeiter Ihrer Firma brachte uns die Futterdosen. Und nicht nur das, er erklärte uns, was es mit diesem Futter auf sich hat, warum es nicht so im Handel erhältlich ist, wie andere Produkte auch.
"Aaron" war sehr skeptisch, schlich um seinen Futternapf, und traute dem neuen Futter genauso wenig wie den bisher probierten. Nach einiger Zeit stürzte er sich auf das neue Futter und verschlag es mit einer Geschwindigkeit, die wir bisher von ihm nicht kannten. Unser Erstaunen, ob dieser plötzlichen Fresslust, war riesengroß. Daraufhin bestellten wir eine Monatsration. Er belagert seither seinen Futternapf, er kann nicht genug von dem NEUEN bekommen. Es geht ihm wieder blendend, und seinen Tierarzt sieht er nur mehr, wenn geimpft werden muss. Er wurde wieder der Hund, den wir immer wollten.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Trettenhahn

________________________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Herren!
Unser Dackel "Spuli", wegen seiner Klugheit auch "Hofrat" genannt bekommt von uns seit Dezember 1995 die Aras Hundemenues. Diese Tiernahrung haben wir durch ein Preisausschreiben anläßlich eines Besuches bei der Hundeausstellung in Tulln kennengelernt, Unser "Hofrat" ist nun schon 11 Jahre alt.
Seit er ARAS Fertig-Menues mit ARAS C-real Vollkorngetreide-Gemüse-Mischung bekommt, "strotzt" er nur so voll Kraft, hat ein schön glänzendes Fell und fühlt sich dackelwohl.
Als Belohnung geben wir ihm ARAS Imbiss, dadurch bemüht er sich, uns mit noch besserem Benehmen noch mehr Freude zu bereiten. Das Futter liefert uns seit 1995 Frau Waltraud Lipski aus Obersulz. Wir sind mit ihrer Betreuung sehr zufrieden, und sowohl "Spuli" als auch wir freuen uns monatlich auf die neue Futterlieferung - wir nennen die Lieferung dann "Essen auf Rädern". Sowohl "Hofrat Spuli" als auch sein "Fraueri" und die weiteren "nichtadeligen" Familienangehörigen können die ARAS-Tiernahrung mit dem sehr gut funktionierenden "Frischdienst-Lipski" weiterempfehlen,
Mit freundlichen Grüßen
Kathrin Deix

________________________________________________________________________________________________________________________

Ursula Ehlers

Sehr geehrte Damen und Herren,
auf der Spezialzuchtschau der Ortsgruppe Kiel 2,des DTK. In Kiel im Juni 1997 wurde ich auf das Futter der Firma Aras aufmerksam, und mich mit der örtlichen Vertreterin, Frau Winneg, in Verbindung gesetzt. Frau Winneg hat mich dann aufgesucht, und mir eine Probe für meinen Hund dagelassen.
Ich besitze einen Rauhaardackelrüden, der im Januar 1997 4 Jahre alt wird. Ab Juni füttere ich nun das Aras Futter, und zwar die 210 g Flachdose. Der Hund bekommt eine Dose pro Tag, aufgeteilt in zwei Mahlzeiten, wobei ich der 1. Mahlzeit eine Handvoll Ihrer Flocken, eingeweicht, untermische. Die Monatsration ist ja gemischt, und der Hund frißt alle Sorten, und alle gleich gern.
Vorher habe ich mehrere Futtersorten gefüttert, z. B. von Animonda oder Cäsar, aber immer Feuchtfutter, wobei der Hund lieber verhungert wäre, bevor er das Futter von Pedigree Pal gefressen hätte.
Seit der Hund nun Aras bekommt, und das ist der Grund meines Schreibens, hat er eine bessere "Figur" und er hat auch ein schöneres Fell bekommen, d. h. das Fell hat mehr Glanz bekommen. Außerdem riecht er weniger von der Schnauze und die Beschaffenheit und der Geruch seines Kotes ist weniger unangenehm. Mein Hund heißt Ottokar von Schwentinetal, genannt "Kalli", gew. 21.1.1994 und hat auf etlichen Ausstellungen ein "Vorzüglich" erhalten. Als Anlage erhalten Sie ein Foto von meinem Hund, das im Oktober 1997 gemacht wurde.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Ursula Ehlers

________________________________________________________________________________________________________________________

Liebes ARAS-Team,
mein Name ist Benno, ich bin ein ganz besonderer Hund (Mischung Bernhardiner und Neufundländer). Am 09. Juli 1988 wurde ich geboren, mit 6 Wochen holte mich mein Frauchen zu sich und hatte ab diesem Zeitpunkt nur Ärger mit der Nahrung. Ich litt unter ständigem Durchfall. Ganz tapfer kochte mein Frauchen mit immer wieder frisches Rindfleisch oder Hähnchen mit Reis oder Nudeln, was für Mengen das waren, das könnt Ihr Euch bestimmt gut vorstellen.
Durch Zufall kam mein Frauchen an eine ARAS-Probe und wir stellten fest, daß diese Nahrung eine tolle Produktion ist. Seit gut einem Jahr erhalte ich nun dieses Fressen, mein Befinden ist prächtig und was noch dazu kommt, auch mein Fell glänzt wieder.
Außerdem möchte sich mein Frauchen für den tollen und freundlichen Service von Frau Schedel bedanken, die jeden Monat an uns denkt.
Natürlich werde ich bzw. mein Frauchen, wenn sich die Gelegenheit gibt, Euch weiterempfehlen.
Mit freundlichen Grüßen
Cornelia Eser

________________________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren, Adelheid Böker
wir sind eine Familie mit einer Vielfalt tierischer Hausgenossen: Schäferhund, Hauskater, 2 Nymphensittichen und verschiedenen Fischen. Mit keinem unserer Tiere hatten wir bisher Probleme, außer mit unserem Kater "HAWK". Seit wir ihn als Babykatze bekamen, hatte er ein allergisches Augenleiden. Das äußerte sich in Form von vereiterten, mit schwarzen Rändern umgebenen Augen. Arztbesuche mit verschiedenen verschriebenen Medikamenten und Impfungen änderten nichts an seinem Befinden. Vor etwa 5 – 6 Monaten besuchte uns Herr Sauron, ein Mitarbeiter Ihrer Firma. Er führte mir "ARAS" für Katzen vor. HAWK war direkt begeistert, aber ich nicht. Warum sollte eine Nahrungsumstellung, die ich schon mit anderen Katzennahrungen ausprobiert hatte, etwas anderes bewirken? - Trotz aller Skepsis bestellte ich eine kleine Portion: schließlich schien es unserem Kater zu schmecken. Also konnte ich auch nichts verkehrt machen. Mit dieser Überzeugung verabreichte ich unserem Kater seine tägliche Ration. Dann, die Überraschung!
Nach etwa 14 Tagen wurden seine Augen klarer; dass er vorher schon wieder vitaler geworden war, wurde mir auch bewußt.- Sein Fell fühlte sich anders an und sein Verhalten hatte sich geändert. - Aber ob das etwas mit dem Futter zu tun hatte? Überzeugt war ich immer noch nicht.
Herr Sauron kam wieder, ich bestellte nochmals, weil er mir beim ersten Mal gesagt hatte, dass eine Besserung eintreten würde. Keine Farbstoffe, keine Konservierungsstoffe, natürliche Zubereitung, keine chemischen Zusätze; das erschien mir wahr zu sein! Im Verlauf der weiteren Fütterung mit ARAS entwickelte sich unser Kater zu einem ganz normalen, gesunden Tier. Die Wende kam, als ich nachbestellen wollte, die verkehrte Telefonnummer von Ihrem Mitarbeiter Herrn Sauron hatte und ihn auch so nicht erreichen konnte. - Ich fütterte wieder ein anderes, nicht sehr preiswertes Futter - und - bei HAWK zeigten sich die alten Symptome. - Seine Augen eiterten, sein Verhalten war lethargisch, sein Fell war stumpf. Zum Glück meldete sich Herr Sauron etwa eine Woche später bei mir. HAWK bekam wieder sein "gutes" Futter und alles war gut. Nun bekommt er es täglich. - Damit möchte ich meine Überzeugung ausdrücken und sagen: "Eine bessere Werbung als die Überzeugung gibt es nicht."
Übrigens: Unser Schäferhund "BRUTUS" ist auch ein "Fan" von ARAS. Immer wenn ich eine Schale Katzenfutter aufmache, saust er in die Küche. Egal wo er ist. Er riecht das scheinbar. Dann werden seine Augen ganz groß und wenn dann die Hälfte der Portion für ihn abfällt, sieht man ihm an, dass er ganz glücklich ist.
Mit freundlichen Grüßen
Adelheid Böker

________________________________________________________________________________________________________________________

Karin K.

Züchtererfahrung!
Durch unsere drei Kinder sind wir vor 4 Jahren zu einem Hund gekommen und haben es noch nicht eine Sekunde bereut. Unsere" Sally " aus einer Dänischen Züchtung bereichert unsere Familie in jeder Beziehung. Ich bin Mitglied im Golden Retriever Club e. V. und so ergab es sich, das im Laufe der Zeit, die Bedingungen für eine Zuchterlaubnis erfüllt waren. Am 17.4.97 war es soweit, die Welpen des A-Wurfes unserer" Sally " wurden geboren. Für mich und meine Entbindungshilfe (Meine liebe Freundin Marina) war es ein faszinierendes Erlebnis, zu sehen wie instinktsicher Sally ihre Welpen abnabelte und versorgte. Die jetzt folgenden 8 Wochen drehte sich der ganze Familientagesablauf fast ausschließlich um den süßen Nachwuchs.
Unsere Sally bekommt seit 3 1/2 Jahren ARAS Hundenahrung es bekommt ihr sehr gut, und auch die Welpen fanden es eine gelungene Abwechslung zu ihrer Spezial-Welpenkost. Mit viel Sorgfalt wurden neue Besitzer gesucht, nach vielen kürzeren und längeren Gesprächen und Besuchen, hatten wir unsere Wabl getroffen. Nach der ersten Impfung durch unseren Tierarzt und einer mit gutem Ergebnis verlaufenden Wurf abnahme durch den Golden Retriever Club e. V., hieß es langsam Abschiednehmen. Unsere Welpen sind heute 16 Wochen alt, die neuen Besitzer sind sehr stolz auf Aaron, Abu, Ajkman, Anton, Arnold und Alina aus dem Zwinger" Hot Stufffrom Sally ". Aus vielen persönlichen und telefonischen Kontakten mit den Hundebabys und ihren neuen Herrchen und Frauchen weiß ich, wieviel Freude die heranwachsenden Golden Retriever Welpen machen. Freude und Mühe haben sich rundum gelohnt und somit fiebern wir einem B-Wurf im nächsten Jahr entgegen.
Gruß
Karin K.

________________________________________________________________________________________________________________________

Schäferhündin

Xina G., Burghaun
Sehr geehrte Damen und Herren!
Seit gut einem Jahr habe ich nun meine Schäferhündin "xina vom Goldbergsee" (geb. am 20.09.1994). Ich habe ein paar Wochen gebraucht, um das Lieblingsfutter meiner Xina herauszufinden:
Es ist Ihr ARAS! Ich bin mit diesem Futter -genau wie meine Xina- sehr zufrieden! Im Dezember 1995 habe ich von meinem ARAS-Lieferanten Ihren wunderschönen ARAS-Kalender erhalten und mich sehr darüber gefreut. Deshalb schicke ich Ihnen auch ein paar Bilder von meiner Xina, vielleicht können Sie eines davon für Ihren ARAS-Kalender 1997 verwenden. Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen! Bitte geben Sie mir darüber -wenn möglich- wieder schriftlich Bescheid. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem ARAS-Futter und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Ihre treue ARAS-Kundin

________________________________________________________________________________________________________________________

Birgitt T.:
Unser großer Erfolg mit ARAS-Hundefutter
Unser 1 1/2 Jahre alter Rüde "Artos" war unser Sorgenkind. Er litt an einer sich ständig verschlimmernden Allergie, die uns viele Arztbesuche auferlegte. Die von verschiedenen Tierärzten angewandten Behandlungsmethoden und Untersuchungen waren alle erfolglos und für unseren "Artos" eine Tortur, denn der größte Teil der Behandlung erfolgte durch spritzen. Wir waren dem Verzweifeln nahe. Dann las ich in einer Anzeige vom ARAS-Frischedienst-Depot.
Heute nun, bereits 5 Wochen seit der Fütterung mit diesem sehr energiereichen Futter ist die Allergie fast abgeklungen und unser Hund sowie wir sind wieder glücklich.
Gruß

________________________________________________________________________________________________________________________

Christa B.

Christa B., Krebs :
Hallo Aras!
Ich bin "Gigolo vom Immenthal" eine 2 1/2 Jahre alter erfolgreicher Karthäuser - Deckkaler im Zwinger "vom Burgstein ", Meine Besitzerin, Frau Christa B. aus 08358 Krebes im schönen Vogtand hat mit mir und meine Karthäuser- Kätzinnen viel Spaß zu Hause und auf Ausstellungen Dort sind wir auch auf ARAS Katzennahrung gestoßen, die uns allen vorzüglich schmeckt.
Ganz begeistert sind wir vom ARAS Katzenstreu, Frau Löhr vom Depot Bamberg hat uns schon versorgt und wir versprechen ARAS bei allen Katzenbekannten im Verband "Felina e.V." weiter zu empfehlen.
Gruß Christa B.

________________________________________________________________________________________________________________________

Hallo Aras!
Vor ca. 4 Jahren bin ich "auf den Hund gekommen". Damals war der Putzi, ein Rehpinscher, etwa 5 – 6 Jahre alt und hatte ziemliche Fellprobleme. An verschiedenen Stellen war er fast schon kahl. Dann kam das Übliche; Tierarztbesuche, baden mit verschiedenen Shampoos usw., bis ich endlich von einer Bekannten erfuhr, dass Putzi's Fellprobleme durchaus von falscher Ernährung herrühren könnten. Sie brachte mich auf die Idee, meinem kleinen Freund "ARAS" zu fressen zu geben.
Ich habe erfahren, dass "ARAS" keinerlei chemische Zusatzstoffe enthält, und als ich merkte, wie gut es meinem Hund schmeckt, bin ich dabei geblieben. Sein Fell hat sich wieder fast völlig erholt, richtig seidig und glänzend ist es geworden. Die vierstellige Summe, die ich für Tierarztbesuche ausgegeben habe, hätte ich sicher sparen können. Ach übrigens; noch ein gewaltiger Vorteil von "ARAS" gegenüber allen anderen Feucht-Tiernahrungsmitteln: Ich habe im Sommer, auch bei hohen Temperaturen, noch nie eine Fliege oder anderes Ungeziefer auf Putzi 's Teller gesehen. Das war vorher eine richrige Plage, zumal ich auf dem Land lebe. Bereits nach kürzester Zeit konnte ich das ganze Zeug wegwerfen, da es von Fliegenbrut übersät war. Seit ich "ARAS" füttere, habe ich nie wieder solche Probleme gehabt. Bleibt noch eins in Putzi's Namen zu sagen: DANKE ARAS!
Gruß
Andreas S.

________________________________________________________________________________________________________________________

Hier meine Geschichte von Alice und ihre Erfahrung mit ARAS!
Im Mai 1993 bekam ich nach dem Tode meiner alten Dogge den jungen Wirbelwind Alice, eine gelbe Doggenhündin im Alter von 5 Monaten.
Sie ist ein wunderschönes, liebenswertes Wesen mit einem Fehler: Sie war ein mäkeliger Fresser. Von jedem Futter, welches ich ihr vorsetzte, musste ich schließlich ein Drittel wegwerfen. Schade und auch teuer, denn gutes Markenfutter ist nicht billig. Entsprechend sah der Hund aus: Immer etwas "verhungert"!
Im Mai 1994 schließlich, der Hund war inzwischen eineinhalb Jahre alt, wurden meine Eltern hier in Braunschweig auf der Ausstellung "Harz und Heide" über ARAS informiert und aufgrund einer ausgefüllten Karte kam dann ein Vertreter mit einer Probedose ARAS ins Haus.
Ich erwartete, dass mein Hund dieses Futter genau wie bisher jedes andere kritisch beschnüffeln und zum größten Teil ablehnen würde. Aber oh Wunder!
Mein Hund stürzte sich fast auf das Futter und zum ersten Mal habe ich meinen Hund richtig mit Appetit fressen sehen. Die Schüssel musste ich eigentlich gar nicht mehr abwaschen. Und so ist es bis heute geblieben.
Alice wird jetzt 5 Jahre alt und ist in bester Form.
Mit vielen Grüßen
C. Wagner

________________________________________________________________________________________________________________________

Maria K.:
Ich bin durch einen dummen Zufall (war im Internet) auf ARAS gestoßen. Was ich las fand ich recht interessant. Ich gab auch alle Angaben an, und erhielt auch prompt einen Rückruf durch Frau Wolsing. Dieses Telefonat hat schon weit über eine Stunde gedauert und als Frau Wolsing bei mir zu Hause das Ernährungskonzept erklärte war mir schnell klar, unser Schäferhund "Pascha" bekommt von nix, was er verarbeiten kann. Die Umstellung auf ARAS war lustig. Er verweigerte sofort das "alte" Futter, und so sauber wie er seinen Napf verlässt brauche ich ihn "nicht mehr zu spülen". Auch der Hund hat sich im Laufe des letzten Monats komplett verändert. Alle, die unseren Pascha kennen, können seine Veränderung wahrnehmen und das ist doch das was zählt ... oder?? An dieser Stelle ein dickes Lob an Frau Wolsing die mit ihrer klaren Linie unserem Hund zu einem Wohlbefinden beigetragen hat.

________________________________________________________________________________________________________________________

Familie K:
Billy hatte Magen- Darm Probleme, seit 3 Monaten frisst er ARAS und es geht ihm wunderbar.

________________________________________________________________________________________________________________________

Susanne P.:
Eingroßes Dankeschön an ARAS und Frau Klette die sehr fürsorglich und kompetent jeder Zeit für uns da ist, somit geht es unserem "Alten" gut und die "Junge" gedeiht prächtig.

________________________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Beraterin für Bestellungen Ihrer Produkte ist Frau Maria Gruber. Sie hat uns empfohlen, unsere positiven Erfahrungen mit dem Produkt "gut" Ihnen Kund zu tun. Wir haben eine kleine York Terrier Hündin, Name Biggi, Alter 10 Hundejahre. Ihre Schnauze ist bei Spaziergängen immer am Boden suchend nach Informationen Ausschau haltend, schnuppernd unterwegs. Immer wenn wir beobachten, sie frisst etwas dabei, konnten wir in der Vergangenheit davon ausgehen, dass sie Durchfall bekam. Gründe hierfür sind sehr vielseitig, Vogelkot, Katzendurchfall – eine Hundespezialität, und, und, und.
Nach solchen beobachteten Spaziergängen geben wir unserer Biggi einen kleinen Strang "gut". So kommt es gleich gar nicht zum Durchfall. Für unsere Biggi ist es wie eine Belobigung, aus der Spritze, ein kleinwenig „gut“ zu bekommen. Haben wir es versäumt, aufzupassen und Biggi bekommt mal wirklich Durchfall, dann ist es nach einer Gabe „gut“ gleich wieder weg.
Mit freundlichen Grüßen
Helmut K.

________________________________________________________________________________________________________________________

Liebe Firma ARAS,
heute möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen, um mich für die gute und intensive Beratung über die Ernährung unseres Hundes Titus bedanken.
Titus ist unser vierjähriger Jack-Russel-Terrier, der vor ca. 3 Jahren kastriert wurde, da in unserer Nachbarschaft ausschließlich Hundedamen wohnen und er sozusagen der "Hahn im Korb" ist.
Um ihm und vor allem auch uns wieder ruhige Nächte zu bescheren, haben wir uns entschlossen, ihn kastrieren zu lassen.
Nun hatten wir das eine Problem gelöst, jedoch das nächste folgte. Plötzlich bekam Titus Figurprobleme. Trotz aller Bemühungen unsererseits, seine Figur wieder in den Griff zu bekommen, hat er ca. 1,5 – 2 kg Übergewicht.
Durch Zufall hörte ich von einem anderen Hundebesitzer, dessen Hund ähnliche Probleme gehabt hatte, von ARAS. Sofort nahm ich mit ARAS Kontakt auf und kurze Zeit später besuchte uns Frau Wolsing und informierte und überzeugte mich über das ARAS – Konzept.
Eine Futterprobe überzeugte insbesondere Titus.
Das ist jetzt ca. 5 Wochen her und Titus hat schon 400 Gramm abgenommen. Er ist absolut zufrieden und ausgeglichen, obwohl er Gewicht verliert. Völlig aus dem Häuschen gerät er nur, wenn uns Frau Wolsing besucht.
Vorfreude ist schließlich die schönste Freude.
Ich bin froh, dass wir ARAS kennen gelernt haben und ich habe schon andere Hundehalter über unsere guten Erfahrungen informiert.
Mit freundlichen Grüßen
Ursula B. mit Titus

Jobs bei ARAS

Werden Sie
ARAS-Partner!

Top aktuell

Interessante Produkt-
Neuigkeiten für Sie
erhältlich:

Adventskalender für Hunde

Mit unserem exklusiven
Adventskalender lassen
Sie Ihren vierbeinigen
Freund an der
vorweihnachtlichen
Stimmung teilhaben.

24 delikate Belobigungen
für Ihren Vierbeiner.

(solange Vorrat reicht)

11,98 €
Festtags-Menue für Hunde

Delikate Gans mit
Kartoffel & Gemüse

195 g Schale

(solange Vorrat reicht)

1,85 €
Festtags-Menue für Katzen

Kaninchen mit
Pastinake & Katzenminze

100 g Schälchen

(solange Vorrat reicht)

0,99 €
Insgesamt 27 aktuelle Infos!
Lesen Sie mehr...
WARENKORB
Ihr Warenkorb enthält
0 Positionen / 0 Artikel
Summe: 0,00 €
Aras für Sie
Premium-Qualität
Kostenloser
Heimliefer-Service
Persönliche Ernährungsberatung
Frische-Garantie
Vertrauens-Garantie
Zufriedenheits-Garantie
ARAS Magazin
für Tierfreunde!

Seit über 25 Jahren widmen wir uns mit Engagement
den Themen rund um Hunde, Katzen und Pferde.